Bork 2019

Bereits zum vierten Mal war Haukstaldir beim Markt in Bork Havn am Wochenende nach der Fightweek in Ribe vertreten. Das Museumsdorf Bork Vikingehavn, nördlich von Esbjerg an der dänischen Westküste, ist das ganze Sommerhalbjahr über geöffnet und bieten verschiedene Veranstaltungen an. Der Markt im August ist die größte Veranstaltung des Museums, aber immer noch recht überschaubar. Er bildet den perfekten Abschluss nach zwei Wochen mit vielen Menschen und anstrengendem Training in Moesgaard und Ribe.

In Bork wird weniger gekämpft, dafür viel Wert auf den Showteil gelegt und spannende Geschichten werden für das Publikum geschaffen. Dieses Jahr drehte sich die Show um Unstimmigkeiten zwischen der christlichen und der heidnischen Bevölkerung aufgrund eines neuen Schwurrings. Nach den Showkämpfen gab es kompetitive Circle of Honour. Neben den Kampfeinlagen wurde das Publikum durch andere Programmpunkte wie Pferdeshows und Konzerte unterhalten.

Für Reenactoren wird in Bork einiges geboten. Die Organisatoren sind sehr nett und stets bemüht den Markt zu verbessern. Es gibt gute Sanitäranlagen und am Wochenende Vollverpflegung für Reenactor. Nur am häufig stürmischen Wetter kann selbst die tolle Orga nichts ändern, was den Markt immer wieder zu einer Herausforderung für Materialien und Reenactor macht. Dieses Jahr hielt unser Zelt, aber ein paar andere mussten abgebaut werden.

Wir waren dieses Jahre leider nur zu dritt in Bork, da unsere britischen Freunde gesundheitsbedingt absagen mussten. Trotzdem hatten wir eine Menge Spaß und sind nächstes Jahr hoffentlich wieder in größerer Zahl vertreten.